Kluge Eltern sorgen vor...

Einschulung

...mit dem SINE Konzept - einem Trainingsprogramm für zu Hause


Auf allen Vieren zum Erfolg

Mit einem Entwicklungstraining geben wir dem Gehirn eine zweite Chance, um verpasste Entwicklungsschritte nachzuholen.

So kann es schon mal passieren, dass wir dann gemeinsam durch den Raum krabbeln.

Ganz so kindisch, wie sich das anhört, ist es gar nicht.

Mittlerweile sollen auch Spitzensportler herausgefunden haben, dass das Training an der Basis zu mehr Erfolg bei hochspezialisierten Aufgaben führen kann.

Unterdessen ist daraus die neue Sportart "Crawling" entstanden.


Ein Entwicklungstraining mit dem  SINE Präventions - Konzept kann Schulproblemen vorbeugen.


Vorschulkinder




 

 

Hervorragende Fachpersonen im Bereich kindlicher Entwicklung haben verschiedene Publikationen zu den Themen neuromotorische Reife, Wahrnehmung, Bewegung und Vestibularsystem im Zusammenhang mit Lernen, Verhalten und Schulreife geschrieben.
Autoren sind zum Beispiel: Dorothea Beigel, Sally Goddard Blythe, Wibke Bein-Wierzbinski und Gudrun Kesper.
Eine Studie des hessischen Kultusministeriums in den Jahren 2007/2008 zeigte den Zusammenhang von Einschränkungen der Hörwahrnehmung, der visuellen Wahrnehmung und des Gleichgewichts zu den Schulnoten.
Damit Hören und Sehen gut verarbeitet werden können, das Kind konzentriert dem Unterricht folgen kann und auch das Stillsitzen klappt, braucht das Kind eine lückenlose frühkindliche Entwicklung. 
Lücken in der frühkindlichen Entwicklung können nachgearbeitet werden, man gibt damit dem Gehirn eine "zweite Chance".
Gezielte Körperübungen, Wahrnehmungsübungen und Förderung des Gleichgewichtssinnes im letzten Jahr vor Schulbeginn können die individuell bestmöglichen Voraussetzungen für jedes Kind zum Schulbeginn schaffen.
Das SINE-Konzept bietet mit einer sorgfältigen Standortbestimmung und dem daraus resultierendem Trainingsprogramm die individuelle Anleitung, nach der Sie Ihr Kind bestmöglich fördern können.
Werden Sie selber aktiv und verschaffen Sie Ihrem Kind mit meiner Hilfe tolle Voraussetzungen um ein pfiffiges Schulkind zu werden, das Freude am Lernen haben kann. Nach meiner Anleitung üben Sie zu Hause täglich ca. 15 Minuten mit Ihrem Kind.
So können wir gemeinsam die Kosten für dieses Förderprogramm niedrig halten.
In diesem Sinne glaube ich tatsächlich, dass Prävention von Schulproblemen möglich ist.
Eine erste Kontaktaufnahme können Sie vorzugsweise wegen der besseren Erreichbarkeit per E-Mail, hier auf der Seite im Kontaktformular, oder im Facebookmessenger machen, aber natürlich können Sie auch versuchen mich telefonisch zu erreichen. Ich freue mich auf Sie und Ihr Kind!

  


 


Aufgrund der Tatsache, dass schon 50% der Kinder bereits nach dem ersten Schulhalbjahr die Freude am Schulbesuch verloren haben, befürchte ich dass in einigen Familien die Stimmung nicht so schön sein wird. (Quelle: "Fehler muss man sehen" von Dr.med. Heike Schuhmacher)
Lücken in der kindlichen Entwicklung können ihre Auswirkungen oft erst in den ersten Schuljahren erkennbar machen.
Still sitzen, Zuhören, Lesen, Schreiben und Konzentration können zur Herausforderung werden.
Störungen der Sehfunktionen (bleiben vom Augenarzt meist unentdeckt), Störungen der Hörverarbeitung (bleiben vom Ohrenarzt meist unentdeckt) und Restsymptomatiken frühkindlicher Bewegungsmuster (bleiben vom Kinderarzt meist unentdeckt) können einem Schulkind und seinen Eltern das Thema Schule so richtig madig machen.
Wenn Sie den Verdacht hegen, dass Ihr Kind oder ein Ihnen anvertrautes oder bekanntes Kind damit zu kämpfen hat und Sie helfen möchten, dann sind wichtige Ansprechpersonen: Funktionaloptometristen, Pädaudiologen und alle Fachleute, die sich mit kindlicher Entwicklung beschäftigen und entsprechende Lösungen anbieten.